INITIATIVE RAUMLUFT & TRINKWASSER e.V.

Herzlich Willkommen zu unserem News-Blog

Initiative “Raumluft und Trinkwasser e.V.” geht online

Initiative “Raumluft und Trinkwasser e.V.” geht online

Die “Initiative Raumluft und Trinkwasser e.V.” geht online unter http://www.raumluft-trinkwasser.de – zum Schutz aller Verbraucher – Jetzt analysieren, spenden und Fördermitglied werden zum Schutz Ihres Trinkwassers und Ihrer Raumluft – Ihre Eigenverantwortung zählt – die “Trinkwasserdetektive” im Einsatz

München, 1.12.2014 – Nach 12-monatiger Vorbereitungszeit geht die “Initiative Raumluft und Trinkwasser e.V.” unter http://www.raumluft-trinkwasser.de online. “Der erste große Schritt ist nun vollzogen, um den Verbraucherschutz in Deutschland für unser kostbarstes Gut “Trinkwasser” und “Raumluft” in den eigenen vier Wänden zu gewährleisten”, so Vorstand und Kommunikationsprofi Herr Wolfgang Reiter.

Die Tätigkeitsfelder umfassen dabei

  • die Aufklärung mittels Kampagnen über Wasser & Luft sowie Gewinnung von Fördermitgliedern via Spendeninitiativen.
  • Impulsgeber für Forschung- und Entwicklung.
  • die Weiterentwicklung von Normen, Gesetzen und deren Umsetzung bzw. Überwachung und
  • die Unterstützung von konkreten Spendenaktionen für Hygieneprojekte (“Legionellen,”, “Radon”, “Ebola”).

Die Mission der Initiative lautet – trage selbst die Verantwortung für dein Trinkwasser und deine Raumluft! Analysiere dein Trinkwasser, werde Fördermitglied und unterstütze so den Verbraucherschutz.

Die Mission der “Initiative Raumluft und Trinkwasser e.V.” ist die Gesellschaft, sprich den Verbraucher über die Gefahren, die von Keimen, Schadstoffen und Verunreinigungen in der Luft und des Wassers für Menschen ausgeht zu sensibilisieren und durch konkrete Maßnahmen auffordert – selbst Verantwortung zu tragen.

Jeder soll durch seine Verantwortungsbewusstsein in seinem eigenen Umfeld (Familie, Firma) durch die Analyse seiner eigenen Raumluft und seines Trinkwassers und durch anschließende Beseitigung von Hygienemängeln in den eigenen vier Wänden bzw. seiner Firma zur Qualitätsverbesserung beitragen.  Dafür stellt die “Initiative Raumluft und Trinkwasser e.V.” zahlreiche Analyse-Kits für Raumluft und Trinkwasser zur Verfügung, um einen ersten Status Quo zu ermitteln. Zusätzlich wird aus den Fördergeldern verdeckt recherchiert, um die Trinkwasserqualität in öffentlichen Gebäuden, wie Schulen, Kindergärten und viele mehr tatsächich zu ermitteln –  als sog. “Trinkwasserdetektive“.

Dabei konnte die “Initiative Raumluft und Trinkwasser e.V.” schon zahlreiche Sponsor- und Fachpartner gewinnen, damit diverse Aufklärungskampagnen nun in den nächsten Monaten zum Thema Trinkwasser- und Raumlufthygiene dem Verbraucher vorgestellt werden kann. “Unsere Erkenntnisse, die wir mit namhaften Instituten, wie dem Robert-Koch-Institut oder dem Deutschen Institut für Wasseranalytik (kurz DIWA) gewonnen haben sind erschreckend. Wir sind uns aber sicher, dass nun Jedermann durch unsere Kampagnen der Aufforderung folgt, sein Trinkwasser, aber auch seine Raumluft zum Wohl seiner Familie oder Mitarbeitern zumindest zu analysieren,” so Wolfgang Reiter weiter.

“Die gebetsmühlenartigen Versicherungen anderer Foren, Portale und Organisationen, dass die Trinkwasserqualität in Deutschland gut sei ist schlichtweg irreführend. Denn die staatichen Versorger, die meist hinter diesen Portalen stecken sind lediglich Verantwortlich bis zu Ihrem Hausanschluss. Was danach geschieht, sprich was dann tatsächlich aus Ihrem Wasserhahn fließt, wird erst seit kurzem durch die Gesetzgebungen der Trinkwasserverordnung zum Schutz des Trinkwassers geregelt. Denn “der letzte Meter” in der Wasserversorgung fällt in die Zuständigkeit des Eigentümers einer Wohnimmobilie. Und hier zeigt sich nach einer Beprobung von 400.000 Proben bei einem der größten Laborunternehmen Europas, dass über ein Drittel verseucht und kontanimiert ist – schlichtweg ungeniessbar also! Eine Gefahr für alle Verbraucher”, so Maximilian Mertens, Stelvvertreter des Vorstands.

Damit wir zahlreiche Mitglieder gewinnen können, fördern wir zugleich Spendenprojekte im Trinkwasser- sowie Raumlufthygienebereich. Hier versorgen wir mit den Spenden Hilfsorganisationen mit Hygieneequipments und Fachpersonal. Wir kämpfen für die Trinkwasserqualität – helfen Sie mit!

Weitere Details, Informationen sowie Eindrücke rund um die neue “Initiative Raumluft und Trinkwasser e.V.” erfahren Sie unter www.raumluft-tinkwasser.de.

Für detaillierte Informationen kontaktieren Sie bitte direkt unser Public Relations Team:

Wolfgang Reiter, Vorstand
Telefon + 49 (0) 89 – 51 30 89 76
Email: wolfgang.reiter@raumluft-trinkwasser.de

 

Über die “Initiative Raumluft und Trinkwasser e.V.”

Der Zweck des Vereins ”Initiative Raumluft und Trinkwasser e.V.” ist die Förderung der Verbraucherberatung und des gesundheitlichen Verbraucherschutzes auf dem Gebiet der Raumluft und des Trinkwassers. In diesem Sinne will der Verein eine kompetente Hilfestellung für Mieter, private Eigentümer, Hausverwaltungen und öffentliche Träger bieten. Meist ist die Ursache qualitativ minderwertigen Trinkwassers in der eigenen Hausinstallation zu finden.

Dazu informiert der Verein mittels Webseite, Newsletter und Kampagnen über die vorhandenen Gefahren in Raumluft und Trinkwasser in ihren eigenen vier Wänden und unterstützt den Interessierten bei der Findung von Analyse- und Lösungsmöglichkeiten. Zusätzlich wird aus den Fördergeldern verdeckt recherchiert, um die Trinkwasserqualität in öffentlichen Gebäuden, wie Schulen, Kindergärten und viele mehr tatsächlich zu ermitteln –  als sog. “Trinkwasserdetektive“.

Dies gelingt nur mit dem ersten Schritt:  Jeder Mieter bzw. Eigentümer von Wohneigentum sollte zumindest sein Trinkwasser und seine Luft durch ein simples Ampelverfahren analysieren lassen – Verantwortung zählt!

Das Management der Initiative ist Herr Wolfgang Reiter mit seinem Stellvertreter Herr Maximilian Mertens. Beide kommen aus dem Fachgebiet der Raumluft- und Trinkwasserhygiene sowie aus dem Medien- bzw. Kommunikationsbereich. Der Verein wird ehrenamtlich aus München betrieben.

 

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>